Lecker und gesund: Alles zur Pflanzung und Pflege von Jostabeeren

Jostabeeren sind süß, enthalten viel Vitamin C und schmecken lecker – ganz egal ob pur, im Smoothie oder als Marmelade. Trotzdem findet man Jostas nur selten im Supermarkt – ein Grund mehr, sie im eigenen Garten zu kultivieren! Wir verraten dir, wie du deine Josta am besten pflanzt und was du bei Pflege und Schnitt unbedingt beachten solltest.

Die Jostabeere – ein Kurz-Steckbrief

Jostabeeren pflanzen: Mit diesen 5 Tipps machst du alles richtig!

  • Der beste Zeitpunkt, um die Jostabeere zu pflanzen, ist der Spätherbst. Warte, bis die Blätter abgefallen sind – so treibt das Obstgehölz bereits im Frühjahr aus.
  • Wie die meisten Beerensträucher liebt auch die Jostabeere einen sonnigen, windgeschützen Standort mit einem lockeren, humusreichen Boden. Je mehr Sonne dein Strauch bekommt, desto größer, aromatischer und vitaminreicher werden die Früchte.
  • Josta-Sträucher sind starkwüchsig und ausladend – du solltest beim Pflanzen also genügend Platz einplanen. Die Obstgehölze werden bis zu 2 Meter hoch und bis zu 2 Meter breit. Willst du mehrere Sträucher in die Erde setzen, solltest du einen Pflanzabstand von etwa 2,5 Metern beachten.
  • Das Pflanzloch sollte etwa doppelt so groß sein wie der Wurzelballen. Orientiere dich bei der Tiefe am besten an der Pflanztiefe im Topf: Genauso tief, wie die Pflanze im Topf steht, sollte sie auch später ins Beet gepflanzt werden. Extra-Tipp: Am besten, du bedeckst auch die untersten Verzweigungen bzw. Zweigansätze mit etwas Erde.
  • Nach der Pflanzung solltest du die Erde festtreten, einen Gießrand anlegen und die Josta gründlich wässern. Eine Schicht Kompost macht deine Pflanzung perfekt.Jostabeere

Der perfekte Schnitt der Jostabeere

Der ideale Schnitttermin für die Jostabeere liegt im Frühjahr. Mit einem gelegentlichen Auslichten sorgst du für mehr Blütenknospen und bessere Früchte. Beachte dabei, dass die Sträucher erst ab dem dritten Standjahr zurückgeschnitten werden. Anders als bei der Johannisbeere wird die Jostabeere immer in der Krone geschnitten. Generell solltest du hierbei darauf achten, dass du immer genügend junges Holz stehen lässt. Du erkennst es daran, dass jene Zweige heller sind als die von alten Trieben. Entferne alte Triebe und totes Holz einfach vollständig ab der ersten Gabelung. Ab einem Alter von 4 Jahren kannst du zudem auch einige alte Leittriebe am Boden entfernen – denk aber daran, dass etwa sechs bis acht starke Triebe erhalten bleiben sollten! Zu eng stehende Äste solltest du ebenfalls entfernen – achte dabei darauf, dass die Äste den Abstand von einer Scherenbreite einhalten und dass du vor allem knospenreiche Triebe stehen lässt.

3 Tipps für die Pflege

  • Jostabeeren haben flache Wurzeln – eine ganzjährige Mulchschicht aus Kompost oder Grasschnitt schützt deine Beere vor Trockenheit.
  • Düngen kannst du deine Jostabeere mit Hornspänen – die beste Zeit dafür ist das Frühjahr (März/April).
  • Deine Jostabeere ist zu groß geworden? Der ideale Zeitpunkt zum Umpflanzen liegt im Winter. Bedecke die frische Pflanzstelle anschließend mit Kompost oder Laub.

Dein Thema ist nicht dabei?

Frag unseren Experten

Unser Gartenprofi John beantwortet deine Fragen und berät dich gerne zu allen Gartenthemen. Außerdem freut er sich immer über neue Themenvorschläge für den Honda Park.